• eigenheim

  • experten
  • baumaengel
  • wohnen_mit_stil

Immobilienmakler Münster – eine hilfreiche Stütze beim Immobilienvertrieb

Geschrieben von Argus-Immobilien am in Besser Wohnen

Vielleicht kennen Sie auch folgende Situation:
Sie möchten gerne Ihre Immobilie verkaufen oder vermieten und möchten gerne dem Käufer oder Mieter die Kosten des Maklers ersparen. Grundsätzlich eine gute Idee, allerdings gilt es dabei folgendes zu beachten – dieses würden wir Ihnen gerne hier einmal aufzeigen: 

Wir zählen die Vorteile auf, die Sie durch einen Makler haben würden. Wir zeigen auf, was der Makler für Aufgaben erfüllt.

Wir geben Hinweise, wie Sie an kompetente Makler gelangen.  Wir sagen Ihnen was ein Makler kosten darf.

Ein guter Makler bringt viele Vorteile.
Das wesentliche Argument, einen Makler für den Verkauf oder die Vermietung zu beauftragen, dürfte die Zeitersparnis sein. 

- Anzeigen Schalten                                                                Immobilienmakler Münster 1
- Fotos machen
- Fotos bearbeiten
- Anzeigen ins Netz stellen
- Telefondienste
- Anfragen beantworten
- Termine koordinieren
- Termine durchführen
- Interessenten selektieren
- Solvenzchecks durchführen

Das alles kostet Zeit, die Sie von anderen Dingen abhält.

Ein guter Makler kennt sich mit den marktüblichen Preisen aus, am besten ist er noch Wertsachverständiger, ist im Bereich Marketing geschult und somit fähig, nach modernen Vertriebsgesichtspunkten Verkaufsgespräche zu führen.
Wenn der Makler auch Sachverständiger ist, können Sie eventuell das Gutachten kostenlos erhalten. Sprechen Sie in gezielt an.

Fast alle Makler haben einen Kundenstamm von Immobilien-Suchenden. Aus diesem Fundus werden sehr oft und sehr schnell die passenden Interessenten gefunden. Auch hier ist Zeit wieder Geld.
Ganz abgesehen davon übernimmt der Makler auch Absagen für Interessenten, die für Sie nicht in Frage kommen.
Sollten Interessenten nicht erscheinen ohne sich abzumelden, kostet auch das nicht Ihre Zeit – das kommt mittlerweile auch häufiger vor und ist sehr ärgerlich.

Welche Aufgaben sollte ein Makler erfüllen?

Das Geschäfte zur Zufriedenheit abgewickelt werden, muss sicherlich nicht besonders erwähnt werden. Aber was gilt dabei zu beachten?

Ein Immobilienmakler steht im ständigen Dialog mit seinen Auftraggebern.
Im Grunde hat der Makler zwei Kunden gleichzeitig. Zum Einen ist es derjenige, der seine Immobilie anbietet und zum Anderen der, der eine Immobilie sucht. Es liegt in der Natur der Sache, dass hier zwei völlig verschiedene Interessengruppen aufeinander treffen.
Bindeglied, manchmal sogar Mediator zwischen den beiden Interessensgruppen zu sein, ist eine schwierige Gradwanderung.
Während der Anbieter nach Möglichkeit einen optimal hohen Preis für seine Immobilie erzielen möchte, möchte der Suchende am Liebsten das „Schnäppchen“ finden.Immobilienmakler Münster 8Irgendwo dazwischen liegt der Weg zum Erfolg bzw. zum Vertrag.
Aber, bevor es zu einem Zusammentreffen der beiden Parteien kommt, sind eine Menge verschiedener Aufgaben vom Makler zu erfüllen, die mitunter sehr viel Fingerspitzengefühl, Zeit und Know-How im Marketingbereich erfordern.
Am Anfang geht es mit der Objektaufnahme los. Dafür müssen erst mal Termine mit dem derzeitigen Bewohner abgesprochen werden. Der Makler als Bindeglied zwischen Eigentümer und Mieter.Wenn das Verhältnis zwischen dem Objektanbieter und dem Mieter nicht optimal gewesen ist, kann es durchaus vorkommen, dass die Mieter bei der Vergabe der Besichtigungstermine nur sehr wenig kooperativ sind. Davon haben Sie sich bestimmt schon gehört.
Das bedeutet mitunter, dass Besichtigungen von Interessenten, die von außerhalb kommen, gar nicht zustande kommen, weil der Interessent z.B. nur am Wochenende Zeit zur Besichtigung hat und der Mieter grundsätzlich am Wochenende nicht gestört werden möchte. Das kann Ihnen des Öfteren passieren und schon sind potentielle Käufer oder Mieter aus dem Rennen.
Ähnlich kann es sich aber auch verhalten, selbst wenn Sie immer ein gutes Verhältnis zu Ihrem Mieter hatten, jetzt aber verkaufen wollen. In dieser Situation muss der Mieter doch damit rechnen, dass er wegen Eigenbedarfs des neuen Eigentümers gekündigt wird. Also wird er sich nicht besonders kooperativ zeigen. Auch hier könnte es Schwierigkeiten mit Besichtigungsterminen geben.
Sollten dann aber Termine stattfinden, hängt sehr viel davon ab, in welchem Zustand die Wohnung präsentiert wird. Das wiederum hängt auch davon ab, ob der Mieter die Wohnung für die Besichtigung aufräumt und putzt, oder ob er eher eine unansehnliche Wohnung zeigen lässt.

In solchen Situationen kann der Makler vermittelnd wirken und den Mieter darum bitten, dass er ihm doch bei der Ausübung seines Jobs weitgehend behilflich ist. Im Gegenzug kann er anbieten, dem Mieter bei der Suche nach einer adäquaten Wohnung behilflich zu sein, oder dass er versuchen wird einen Käufer zu finden, der nicht Eigennutzer ist sondern Anleger, der am Verbleib der Mieter in der Wohnung interessiert ist.

Schon bei der Objektaufnahme, ist es wichtig, dass der Mieter gestattet, dass Fotos gemacht werden dürfen, denn das kann nicht verlangt werden, und dass die Wohnung in so einem Zustand ist, dass die Fotos auch in den Medien präsentiert werden können.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.
Das ist eine Aussage, die im Wesentlichen stimmt, aber nur dann, wenn es sich um professionelle, aussagefähige Bilder handelt.
Um die Fotos und Grundrisse internetfähig zu bearbeiten, braucht man spezielle Bearbeitungsprogramme, damit das Objekt auch wirklich professionell und werbewirksam

in den Medien erscheint. Die Bearbeitung der Bilder und Grundrisse ist eine Tätigkeit, die Cross-section of residential house. 3D image.sicherlich kaum eine Privatperson kann. Selbst wenn man entsprechende Bearbeitungsprogramme hat, muss man den Umgang damit erst lernen. Das kostet sehr viel Zeit und Geduld.
Nun ist es wichtig, die richtigen Medien zu finden, in denen Ihr Objekt präsentiert werden soll. Eines der gängigsten Medien ist das Internet. Hier wiederum gibt es einige Portale, die beim Immobilienvertrieb zu den Platzhirschen gehören.
In diesen Portalen kann man sehr viele Bilder zu den Immobilien einstellen, die den Interessenten direkt einen Eindruck von Ihrem Objekt vermitteln. Das hat den Vorteil, dass die Interessenten vorab selektieren können und so nicht zu viele fruchtlose Besichtigungen stattfinden. Ideal ist es, wenn man es durch optimale Präsentation Ihres Objektes, z.B. 3 D Animation oder Einrichtung der Grundrisse mit modernster Bildanimation schafft, beim Betrachter Visionen zu wecken. Das Auge in Verbindung mit dem Bauchgefühl entscheidet über Ihren Erfolg.

Was sind die Immobilienteile der regionalen Medien wert?

Natürlich kommt man an den regionalen Medien auch nicht vorbei. Das sind die Immobilienteile der einschlägigen Tageszeitungen. Speziell beim Verkauf von Immobilien in Münster sind das die Westfälischen Nachrichten und Immomia. Für viele Immobilien interessierte Menschen ist es fast schon Kult am Samstag beim Frühstück den Immobilienteil durchzulesen. Hier kommt es weniger auf aussagefähige Bilder an, als vielmehr auf gute Texte, die den Interessenten direkt ins Auge fallen. Hier hat der gute Immobilienmakler die Aufgabe Texte zu finden, die den Leser „flashen“. Das Auge des Lesers muss von dem Anzeigentext angezogen werden. Er muss neugierig werden, was sich hinter dieser Anzeige verbirgt. Wenn der Interessent auf die Anzeige aufmerksam geworden ist, wird es Zeit die sachlichen Infos zum Objekt zu geben. Dazu gehört die Lage, Größe, die Anzahl der Räume, Beschaffenheit und der Preis.

Wenn Sie da Alles richtig gemacht haben, sollte man die regionalen Printmedien als Verkaufshelfer nicht unterschätzen.

Wer ist der richtige Makler?

Leider ist es so, dass der Maklerberuf kein besonders gutes Ansehen hat.
Das liegt häufig daran, dass der Beruf des Immobilienmaklers nicht geschützt ist. Im Grunde kann sich jeder ein Schild an sein Haus hängen und als Immobilienmakler firmieren. Wie soll man jetzt aus dem riesigen Topf die Spreu vom Weizen erkennen?Ein Weg dazu ist der, den Auftritt des Maklers in den Medien zu untersuchen.
Ist die Homepage professionell aufgebaut oder handelt es sich um selbstgebastelte Auftritte.
Ganz wichtig ist, ob der Makler in irgendeiner Form Nachweise über Ausbildungen oder Fortbildungen aufweisen kann.
Ist er Mitglied in Verbänden oder hat er besondere Qualifikationen?
Letztendlich ist es aber auch wichtig, wie der Makler bei ihnen auftritt. Eine ganz einfache Frage kann sehr viel Aufschluss geben. 
Fragen Sie den Makler nach dem möglichen Miet-bzw. Kaufpreis für Ihr Objekt. Wenn hier irgendwelche Antworten „über den Daumen gepeilt“ kommen, oder wenn die Antwort nichts mit dem zu tun hat, was Sie vom Vormieter an Mietzins bekommen haben, dann müssen Sie leider davon ausgehen, dass Sie keinen kompetenten Makler gefunden haben.
Ein guter Makler wird Sie bei der Besichtigung Ihres Objektes auf mögliche Probleme bei der Vermarktung hinweisen. z.B. dass am Objekt optische Veränderungen das Vermarktungsziel positiv beeinflussen würde.
Er wird mit Ihnen Vermarktungsstrategien besprechen und er sollte im ständigen Dialog mit Ihnen stehen. Das bedeutet, dass er Ihnen regelmäßig Bericht über den Stand der Vermarktung gibt.
Bei der Vermietung sollte der Makler Ihnen nur Interessenten vorstellen, die in Ihr Suchprofil passen. Wenn Sie ein Rentnerehepaar ohne Haustiere suchen, dann dürfen Sie auch erwarten, dass sie von den Zusagen auch nur Rentner ohne Haustiere vorgestellt bekommen.

Die Bonität der potentiellen Mieter sollte unbedingt vom Makler überprüft werden.

Das leidige Thema die Kosten:

Sie als Auftraggeber, der eine Immobilie zu verkaufen oder zu vermieten hat, sollte die Leistung des Maklers kostenlos erhalten.
Im Normalfall wird der Makler vom Käufer oder Mieter gezahlt.
Vielfach hört man von den Vermietern, dass sie dem Mieter aber die Kosten für den Makler ersparen möchten. Hier ist zu bedenken, dass derjenige, der sich einen Makler bei der Wohnungssuche nimmt diesen auch bezahlen kann und wer u.a. in einen Immobilienmakler investiert, wird immer die Absicht zu einem längeren Mietverhältnis haben. Im Übrigen ist es so, dass sie absolute Mehrzahl des gehobenen Mieterklientels nur über Makler sucht, weil die meistens keine Zeit für lange Immobiliensuche haben. Da bekommt der Makler den Suchauftrag stellt via Expose´ die in Frage kommenden Objekte zur Vorabselektierung vor, dann wird ein Termin für mehrere Besichtigungen gefunden. In der Regel ist dann ein passendes Objekt dabei. Das ist effektiv und zeitsparend.

Also keine Kosten für Sie als Immobilienbesitzer.

Man kann auch alles alleine machen.Immobilienmakler Münster 6Selbstverständlich können Sie Ihre Immobilie auch im Alleingang vermarkten, bei uns finden Sie auch dazu gute Tipps und Unterstützung.
Weder bei der Vermartkung, noch bei den Tipps, kosten wir Sie etwas.
Die einzige Frage, die sich stellt ist: haben Sie die Zeit und die Nerven, dass alles alleine zu tun.
Fragen Sie uns, wir kosten keinen Cent!

Hier können Sie den Artikel auch als PDF downloaden oder ausdrucken:

Beitrag- Immobilienmakler eine hilfreiche Stütze beim Immobilienvertrieb zum Laden

 

 

 

 

[contact-form-7 404 "Not Found"]

 

 

 

 

 

 

Tags:, ,

Kommentieren